Unser Schulungsangebot

Schulungstermine ZKF

Alle Informationen rund um die Schulungen vom ZKF erhalten Sie hier.

ZKF 1 Aluminium-Instandsetzung an Außenhaut-Teilen

Zielgruppe:
Erfahrenes Lackier- oder Karosseriepersonal mit Erfahrung in der Stahl-/ Blechbearbeitung.

Beschreibung – Nutzen:

Aluminium als Karosseriewerkstoff ist seit Jahren unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Den wesentlichen Vorteilen der Gewichtreduktion steht der Nachteil des höheren Preises gegenüber. Dies hat zur Folge, dass die Instandsetzung eines beschädigten Karosserieteils oft dem Austausch vorzuziehen ist. Die Aluminium-Instandsetzung unterscheidet sich aber wesentlich von der klassischen Stahl-Instandsetzung. Deutliche Unterschiede bestehen bereits in der Gestaltung des Arbeitsplatzes aber auch in der Auswahl der geeigneten Werkzeuge und Maschinen. Ebenso müssen grundlegende handwerkliche Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernt werden. Auch gibt es bei der Instandsetzung Grenzen, die zu beachten sind, will man hohe Folgekosten vermeiden.

Lehrgangsinhalt:

  • Instandsetzung und Bearbeitung von Aluminiumaußenhautteilen
  • Einführung in die Ausbeultechnik
  • Außenausbeulen kleiner Dellen
  • Außenausbeulen von großen Beschädigungen
  • Außenausbeulen großer Beschädigungen mit Einsatz von Wärme´
  • Thermisches Einziehen
  • Schadensbild und Reparaturweg
  • Reparaturdurchführung

 

Dauer: 2 Tage

Kosten: € 825,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 1.031,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

Calw
25. – 26. März 2024 Plätze verfügbar
03. – 04. Juni 2024 Plätze verfügbar
28. – 29. August 2024 abgesagt
12. – 13. Dezember 2024 Plätze verfügbar
Magdeburg
25. – 26. April 2024 Plätze verfügbar

ZKF 2 Kunststoffinstandsetzung, GFK-Reparatur inklusive Smart-Repair

Zielgruppe:

Erfahrenes Lackier- oder Karosseriepersonal

Beschreibung – Nutzen:

Mit den verschiedenen Kunststoffreparaturverfahren wie z.B. Kleben & Schweißen, können Sie Zeit und Geld sparen, denn die Reparatur von Kunststoffteilen wie z.B. Stoßstangen bietet Ihnen klare Vorteile gegenüber dem Austausch:

  • Keine Wartezeit auf Ersatzteile
  • Keine teuren Ersatzteile suchen und kaufen – stattdessen wertvolle Arbeitszeit verkaufen
  • Kostenreduzieren – für Sie und für Ihre Kunden
  • Ressourcen schonen

In diesem, sehr praxisorientierten Lehrgang, erhalten die Teilnehmer alle Voraussetzungen und Kenntnisse die für eine fachgerechte Kunststoffreparatur notwendig sind.

Inhalt:

  • Beurteilung des Schadensbildes und Festlegung des optimalen Reparaturweges
  • Instandsetzungsarbeiten an originalen Fahrzeugteilen
  • Beseitigung Rissen, Schlitzen, Löchern
  • Rekonstruktion von Fehlstellen
  • Verschiedene Reparaturtechniken
  • GFK-Reparatur
  • Lackierung der instandgesetzten Bauteile

 

Dauer: 2 Tage

Kosten: € 890,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 1.113,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

Calw
08. – 09. April 2024 Plätze verfügbar
17. – 18. Oktober 2024 Plätze verfügbar

ZKF 3 Kalt-Fügeverfahren in der Karosserieinstandsetzung

Zielgruppe:
Erfahrenes Lackier- oder Karosseriepersonal

Beschreibung – Nutzen:

Fachgerecht angewendet haben kalte Fügeverfahren u. a. entscheidende Vorteile:

  • Keine Temperatureinbringung, dadurch keine Veränderung des Materialgefüges und der Festigkeit
  • Kein Wärmeverzug im Verbindungsbereich
  • Keine Zerstörung des Oberflächenkorrosionsschutz (Blechbeschichtungen)
  • Verbindung verschiedener Materialen möglich (z. B. Stahl mit Aluminium oder Kunststoff)
  • Höhere Festigkeit, Stabilität und Haltbarkeit als konventionelle Schweißverbindungen

Im sehr praxisorientierten Lehrgang erhalten die Teilnehmer alle Voraussetzungen und Kenntnisse die für eine fachgerechte Karosserie-Instandsetzung im Bereich Kleben notwendig sind.

Inhalt:

  • Grundlagen der Kalt – Fügetechnik
  • Materialien und Werkzeuge zur fachgerechten Reparatur
  • Notwendige Vorbereitungsarbeiten
  • Verschiedene Klebetechniken
  • Verschiedene Niettechniken (u.a. Stanznieten, Vollnieten)
  • Erkennen und Vermeiden von Fehlern bei Kalt-Fügeverbindungen
  • Ausbau von geklebten Karosserieteilen im Falle einer Wiederholungsreparatur
  • Fachgerechtes Lösen von Nietverbindungen und Neu-Vernietung
  • Arbeiten und Besonderheiten bei hochfesten Nietverbindungen
  • Verarbeitung von Metallspachtel statt Zinn

Der Lehrgang orientiert sich hierbei an den Instandsetzungsvorgaben der Hersteller. Die Teilnehmer haben hierbei die Möglichkeit alle Arbeitsschritte selbst durchzuführen und so die gelernten Reparaturmethoden und Fertigkeiten zu erlangen und zu vertiefen. Auf Basis der Herstellervorgaben werden realistische Fahrzeugreparaturen an einer Karosserie durchgeführt.

 

Dauer: 2 Tage

Kosten: € 710,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 888,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

26. – 27. Februar 2024 ausgebucht
15. – 16. April 2024 ausgebucht
24. – 25. Juni 2024 ausgebucht
05. – 06. September 2024 ausgebucht
17. – 18. Oktober 2024 ausgebucht
04. – 05. November 2024 Plätze verfügbar
MAGDEBURG
23. – 24. April 2024 ausgebucht

ZKF 4 Lackschadenfreies Ausbeulen - Grundlagentraining

Zielgruppe:
Erfahrenes Lackier- oder Karosseriepersonal.

Beschreibung – Nutzen:

Die Teilnehmer werden durch intensives Training mit den verschiedenen Reparaturmöglichkeiten der lackschadenfreien Ausbeultechniken vertraut gemacht. Neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen und den gängigen Werkzeugen liegt unser Schwerpunkt auf der Aneignung der handwerklichen Fertigkeiten durch permanentes Üben an Karosseriebauteilen. Das lackschadenfreie Ausbeulen dient als Ergänzung zum bestehenden Leistungsportfolio eines jeden Ford-Karosseriefachbetriebes. Eine ganzheitliche Kundenbetreuung und verbesserte Kundenbindung sind neben dem zu generierenden Zusatzgeschäft die Hauptvorteile dieser Reparaturmethode.

Lehrgangsinhalt:

  • Beurteilung des Schadensbildes und Festlegung des optimalen Reparaturweges
  • Einsatz verschiedener Dellen-Drück-Werkzeuge
  • Einsatz von Klebetechnik zur Dellen-Instandsetzung
  • Instandsetzungsarbeiten an originalen Fahrzeugteilen

 

Dauer: 3 Tage

Kosten: € 1.350,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 1.688,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

14. – 16. Februar 2024 ausgebucht
22. – 24. Mai 2024 Plätze verfügbar
02. – 04. September 2024 abgesagt
16. – 18. Dezember 2024 Plätze verfügbar

ZKF 5 Lackschadenfreies Ausbeulen - Aufbautraining

Zielgruppe:
Erfahrenes Lackier- oder Karosseriepersonal

Beschreibung – Nutzen:

Die Teilnehmer werden durch intensives Training mit den verschiedenen Reparaturmöglichkeiten der lackschadenfreien Ausbeultechniken vertraut gemacht. Neben der Vermittlung theoretischer Grundlagen und den gängigen Werkzeugen liegt unser Schwerpunkt auf der Aneignung der handwerklichen Fertigkeiten durch permanentes Üben an Karosseriebauteilen. Das lackschadenfreie Ausbeulen dient als Ergänzung zum bestehenden Leistungsportfolio eines jeden Ford-Karosseriefachbetriebes. Eine ganzheitliche Kundenbetreuung und verbesserte Kundenbindung sind neben dem zu generierenden Zusatzgeschäft die Hauptvorteile dieser Reparaturmethode.

Inhalt:

  • Beurteilung des Schadensbildes und Festlegung des optimalen Reparaturweges
  • Einsatz verschiedener Dellen-Drück-Werkzeuge
  • Einsatz von Klebetechnik zur Dellen-Instandsetzung
  • Instandsetzungsarbeiten an originalen Fahrzeugteilen
  • Instandsetzungsarbeiten an Komplettfahrzeugen
  • Instandsetzungsarbeiten an erschwerten Stellen (Kanten)

 

Dauer: 2 Tage

Kosten: € 980,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 1.225,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

29. – 30. April 2024 Plätze verfügbar
28. – 29. Oktober 2024 Plätze verfügbar

ZKF 6 Zusammenspiel zwischen Karosserieinstandsetzung und Fahrerassistenzsysteme Grundlagentraining

Zielgruppe:
Erfahrenes Lackier- oder Karosseriepersonal

Beschreibung – Nutzen:

Was tun, wenn nach dem Tausch einer Tür oder der Reparatur eines Stoßfängers plötzlich Fehlermeldungen im Kombiinstrument/Bordcomputer angezeigt werden? Entweder Sie geben das Fahrzeug zum Vertragshändler und müssen die Reparatur bezahlen oder Sie suchen den Fehler selbst und reparieren diesen. Zusammen mit dem ZKF haben wir hierzu einen zweitägigen Lehrgang erarbeitet, welcher Ihnen Einblicke in vernetzte Fahrzeugsysteme gibt. Er vermittelt Ihnen die Kenntnisse und Grundlagen, die Sie benötigen, um ein Fahrzeug nach erfolgreicher Karosseriereparatur auch elektronisch wieder in Betrieb zu nehmen. Ziel des Lehrganges ist es, Ihre Werkstattauslastung zu erhöhen und lukratives Diagnosegeschäft im Haus zu halten. Der Lehrgang besitzt einen praktischen Anteil von 70 % und bietet die Möglichkeit, verschiedene Diagnosegeräte kennen zu lernen und direkt zu vergleichen. Zum Einsatz kommen Geräte der Firmen Bosch und Hella Gutmann.

Inhalt:

  • Grundlagen der Fahrzeugelektrik/-elektronik
  • Verschiedene Messmethoden (Multimeter, Diagnosegeräte)
  • Vernetzte Systeme im Kraftfahrzeug und deren Funktion
  • Schaltpläne lesen, Zusammenhänge erkennen und praktische Anwendungen durchführen
  • Strukturierte Vorgehensweise bei der Fehlerdiagnose (Prüfplan)
  • Praxisarbeiten mit verschiedenen Diagnosetestern am Fahrzeug
  • Fehlercode auslesen, auswerten und beseitigen
  • Einstellen von Scheinwerfern mit modernen Geräten (ohne Achsvermessung)

 

Dauer: 2 Tage

Kosten: € 870,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 1.088,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

Calw
16. – 17. Mai 2024 Plätze verfügbar

ZKF 7 Zusammenspiel zwischen Karosserieinstandsetzung und Fahrerassistenzsysteme Aufbautraining

Zielgruppe:
Erfahrenes Lackier- oder Karosseriepersonal

Beschreibung – Nutzen:

Teilnehmer mit guten elektronischen Kenntnissen bzw. Teilnehmer, die bereits den Grundlagenlehrgang  „Zusammenspiel zwischen Karosserieinstandsetzung und Fahrerassistenzsysteme“ besucht haben, haben hier die Möglichkeit noch tiefer in die Fahrerassistenzsysteme einzusteigen um die verschiedenen Systeme noch besser zu verstehen und um diese anzulernen und kalibrieren zu können.

Inhalt:

  • Signalformen von Sensoren und Aktoren
  • Unterschiede verschiedener Datenbus-Systeme
  • Zusammenspiel moderner Lichtsysteme (LED & Laser) und der Achsgeometrie
  • Moderne Fahrassistenzsysteme
  • Moderne Bordnetzsysteme
  • Messübungen am Fahrzeug der genannten Systeme
  • Durchführung von Programmierung, Grundeinstellungen und Anpassungen mit Diagnosegeräten
  • Einstellen von Kamera- und Radarsystemen

 

Dauer: 2 Tage

Kosten: € 870,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 1.088,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

Calw
20. – 21. Juni 2024 Plätze verfügbar

ZKF 8 Praxisseminar Karosserieinstandsetzung für Sachverständige

Zielgruppe:
Sachverständige mit dem Schwerpunkt Karosserieinstandsetzung.

Beschreibung – Nutzen:

Sie bekommen einen Überblick über die aktuellen Ausbeultechniken, Materialien im Fahrzeugbau sowie die passenden Fügetechniken, lernen ihre Funktionsweisen und Bauteile kennen. Sie erhalten Informationen welchen Einfluss Karosserieinstandsetzungen auf die Sicherheit und Funktion der Bauteile haben und lernen, wie diese wieder fachgerecht und verkehrssicher instandgesetzt werden können.

Lehrgangsinhalt:

  • Moderne Ausbeultechniken (Stahlblech)
  • Moderne Ausbeultechniken (Aluminiumblech)
  • Hoch- und Höchstfeste Stähle
  • Moderne Fügetechniken
  • CFK (Kohlefaser-Verbundwerkstoffe – Carbon)

 

Dauer: 2 Tage

Kosten: € 870,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 1.088,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

04. – 05. April 2024 Plätze verfügbar

ZKF 9 Grundlagen Fahrzeugverglasung

Zielgruppe:
Karosseriebauer, Mechaniker, Servicetechniker, Monteure in Autoglasbetrieben

Beschreibung – Nutzen:

Autoglasreparaturen und -montagen bieten Ihnen ein wachsendes Umsatzpotential. Wenn Sie sich in diesem Bereich auf dem Markt als qualifiziertes Unternehmen positionieren möchten, haben Sie nun die Möglichkeit, Ihr Wissen und Können zu vertiefen.

Inhalt:

  • Grundlagen der Klebetechnik, Scheibenarten und deren Funktionen
  • Vorbereitung und Durchführung des Austausches von Fahrzeugscheiben
  • Zusammenspiel zwischen Fahrerassistenzsysteme und Windschutzscheibenreparatur/tausch
  • Windschutzscheibenreparaturen, Steinschlagarten und gesetzliche Vorschriften
  • Praktische Übungen des Monteurs

Voraussetzungen

Sachkundenachweis Airbag und Gurtstraffer nach § 20 SprengG

 

Dauer: 1 Tag

Kosten: € 430,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 538,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

14. Juni 2024 Plätze verfügbar
06. November 2024 Plätze verfügbar

ZKF 10 Online-Seminar Hochvolttraining 1S

Zielgruppe:
Grundlagenseminar zur Qualifizierung Stufe 1S: Fachkundige Person (EUP) für Arbeiten an HV-Fahrzeugen (nicht an HV-Systemen).

Beschreibung – Nutzen:

Wer im Rahmen seiner gewerblichen Tätigkeit an Hybrid- und Elektrofahrzeugen arbeiten muss und will, braucht eine entsprechende Qualifizierung. In der BGI 8686, einer von der gesetzlichen Berufsgenossenschaft (BG) herausgegebenen Richtlinie, ist ganz klar geregelt, dass für Arbeiten an solchen Fahrzeugen bestimmte Unterweisungen und Qualifikationen zwingend erforderlich sind. Gemeinsam mit der ktd-GmbH bieten wir Ihnen ein Live-Online-Seminar zur Erlangung der ersten Mindestqualifizierungsstufe (S1) zur Elektrisch unterwiesenen Person (EUP) an.

Lehrgangsinhalt:

  • Bedienung von Fahrzeugen und der zugehörigen Einrichtung
  • Durchführung allgemeiner Tätigkeiten, die keine Spannungsfreischaltung des HV-Systems erfordern.
  • Lage und Kennzeichnung der HV-Komponenten und Leitungen im und am Fahrzeug
  • Durchführung aller mechanischen Tätigkeiten am Fahrzeug (aber: Hände weg von Orange)
  • Freischalten des HV-Systems nach Herstellervorgabe als zusätzliche Sicherungsmaßnahme gegen unbefugte oder unbeabsichtigte Inbetriebnahme
  • Festlegung der anzusprechenden Person bei Unklarheiten
  • Unzulässige Arbeiten am Fahrzeug
  • Organisationsablauf bei elektrotechnischen Arbeiten, die unter Leitung und Aufsicht eines Fachkundigen für Hochvoltsysteme durchgeführt werden (2S)

 

Dauer: 4 Stunden

Kosten: € 95,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 119,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

14. Februar 2024 ausgebucht
17. April 2024 Plätze verfügbar
20. September 2024 abgesagt
27. November 2024 Plätze verfügbar

ZKF 11 Hochvolttraining 2S

Zielgruppe:
Grundlagenseminar zur Qualifizierung Stufe 2S: Fachkundige Person (FHV) für Arbeiten an HV-Systemen im spannungsfreien Zustand.

Beschreibung – Nutzen:

Die erfolgreiche Qualifizierung nach der Stufe 2S befähigt den Fachkundigen, an Hochvoltsystemen selbstständig und sicher zu arbeiten. Alle Arbeiten an spannungsfreien HV-Systemen und -Komponenten oder in deren Gefährdungsbereich, z. B. Messen von Isolationswiderständen, Instandsetzen, Auswechseln, Ändern und Prüfen, zählen zu Arbeiten an Hochvoltsystemen im spannungsfreien Zustand. Für Arbeiten im spannungsfreien Zustand an HV-Systemen ist eine Qualifikation zur Fachkundigen Person (FHV) notwendig. Die FHV muss in der Lage sein, den spannungsfreien Zustand entsprechend den „Fünf Sicherheitsregeln“ und den Herstellerangaben herzustellen.

Lehrgangsinhalt:

  • Elektrotechnische Grundkenntnisse
  • Elektrische Gefährdungen und Erste Hilfe
  • Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag und Störlichtbögen
  • Organisation von Sicherheit und Gesundheit bei Arbeiten an HV-Komponenten
  • Fach- und Führungsverantwortung
  • HV-Konzept und Fahrzeugtechnik
  • Allgemeines praktisches Vorgehen
  • Aufbau und Wirkungsweise von Bordnetzen in Fahrzeugen

Lehrgangsdurchführung:

  • Der Lehrgangsteilnehmer absolviert einen schriftlichen Einstiegstest vor Beginn des Lehrgangs. Sollten hierbei fachliche Defizite erkannt werden, muss der Theorieteil im Selbststudium erarbeitet werden.
  • 2-tägiger Lehrgang „Fachkundiger für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen“ bei der KTD in Calw mit anschließender Sachkundeprüfung

Bitte beachten Sie die Teilnehmervoraussetzungen:

  • Kfz-Mechaniker, Kfz-Elektriker und Kfz-Mechatroniker mit Ausbildungsabschluss nach 1973
  • Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker bzw. Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik sowie Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker in den Fachrichtungen: Karosserieinstandhaltungstechnik, Karosseriebau- und Fahrzeugbautechnik mit Ausbildungsabschluss nach 2002
  • Personen die eine entsprechende Zusatzausbildung als Kfz-Servicetechniker bzw. Kfz-Meister nachweisen können oder ein erfolgreich bestandenes Studium der Fachrichtung Fahrzeugtechnik vorlegen können.

Die Seminarinhalte wurden auf folgender Grundlage erstellt: DGUV Information 209-093, Kapitel 5 Nr. 5.1.4 in Verbindung mit Anhang 6; Stand: 8/2021

Quelle: TAK (Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe)

 

Dauer: 2 Tage

Kosten: € 550,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 688,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

04. – 05. März 2024 ausgebucht
03. – 04. Juni 2024 Plätze verfügbar

ZKF 12 Hochvoltzertifizierung Stufe 3S

Zielgruppe:
Aufbauseminar zur Qualifizierung Stufe 3S: Fachkundige Person für Arbeiten an unter Spannung stehenden HV-Systemen.

Das Seminar richtet sich an Teilnehmer die bereits erfolgreich das Grundlagenseminar nach DGUV Information 209-093 (ehemals DGUV-Information 200-005) Kapitel 5 Nr. 5.1.4 in Verbindung mit Anhang 6 (Stand: 8/2021) zur Fachkundigen Person (FHV) für Arbeiten an HV-Systemen im spannungsfreien Zustand (2S) absolviert haben.

Beschreibung – Nutzen:

Mit der Qualifikation Stufe 3S für Arbeiten an unter Spannung stehenden HV-Systemen kann die Fehlersuche an unter Spannung stehenden HV-Komponenten durchgeführt werden, wenn das Fahrzeug nicht spannungsfrei geschaltet oder die Spannungsfreiheit nicht festgestellt werden kann. Dasselbe gilt für Arbeiten an unter Spannung stehenden Energiespeichern und bei Arbeiten mit entsprechendem Gefährdungspotential, z. B. für die Hochspannungsprüfung nach Herstellervorgaben. Jede Arbeit, bei der Beschäftigte mit Körperteilen oder Gegenständen (Werkzeuge, Geräte, Ausrüstungen oder Vorrichtungen) HV-Komponenten oder Teile berühren können, gilt dann als Arbeiten an unter Spannung stehenden HV-Systemen, wenn der spannungsfreie Zustand nicht sichergestellt ist und eine elektrische Gefährdung nicht ausgeschlossen werden kann.

Lehrgangsinhalt:

  • Sichere Arbeitsverfahren für Arbeiten an unter Spannung stehenden HV-Systemen
  • Arten, Aufbau, spezifische Eigenschaften und Gefährdungspotenzial von HV-Energiespeichern
  • Arbeiten an unter Spannung stehenden HV-Komponenten

Bitte beachten Sie die Teilnehmervoraussetzungen:

  • mindestens eine Qualifikation nach der Stufe 2S
  • Mindestalter 18 Jahre alt
  • eine erfolgreich abgeschlossene Erste-Hilfe-Ausbildung einschließlich Herz-Lungen-Wiederbelebung (9 Unterrichtseinheiten nach DGUV Information 204-022 „Erste Hilfe im Betrieb“)
  • gesundheitlich geeignet ist à Das kann beispielsweise durch eine Eignungsuntersuchung nach DGUV Grundsatz für arbeitsmedizinische Untersuchungen G 25 „Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten“ sichergestellt werden.

Eine Kopie der Unterlagen für die o.g. Teilnehmervoraussetzungen ist der Anmeldung beizufügen.

Die Seminarinhalte wurden auf folgender Grundlage erstellt: DGUV Information 209-093, Kapitel 5 Nr. 5.1.4 in Verbindung mit Anhang 6; Stand: 8/2021

Quelle: TAK (Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe)

 

Dauer: 3 Tage

Kosten: € 1.200,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 1.500,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

24. – 26. April 2024 Plätze verfügbar
28. – 30. Oktober 2024 Plätze verfügbar
02. – 04. Dezember 2024 Plätze verfügbar

ZKF 13 Fachkundiger für Arbeiten an HV-Eigensicheren Fahrzeugen ohne Grundlagenkenntnisse

Zielgruppe:
Kfz-Mechaniker, Kfz-Elektriker und Kfz-Mechatroniker mit Ausbildungsabschluss vor 1973, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker bzw. Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik sowie Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker in den Fachrichtungen: Karosserieinstandhaltungstechnik, Karosseriebau- und Fahrzeugbautechnik mit Ausbildungsabschluss vor 2002, Fahrzeuglackierer

Beschreibung – Nutzen:

Seminarveranstaltung für Fahrzeuglackierer sowie für Karosserie- und Fahrzeugbauer zur Erlangung der Fachkunde für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen.

Wer, im Rahmen seiner gewerblichen Tätigkeit, an Hybrid- und Elektrofahrzeugen arbeiten muss, braucht eine entsprechende Qualifizierung. Hierzu sind von der Berufsgenossenschaft klare Vorgaben für die fahrzeugtechnischen Berufe erarbeitet worden, die eingehalten werden müssen.

Die Berufsgruppe der Fahrzeuglackierer in der Gesamtheit und der Karosserie- und Fahrzeugbauer, die ihre Ausbildung vor dem Jahr 2002 abgeschlossen haben, benötigen entsprechend den Anforderungen nach der DGUV 209-093 vom August 2021 einen erweiterten Qualifizierungsumfang, um die Fachkunde für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen zu erlangen.

Der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz / Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer (BFL) und der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) haben in Zusammenarbeit mit der TAK einen Lehrgang erstellt, der für Teilnehmer der o.g. Berufsgruppen nach Lehrgangsteilnahme und abgeschlossener Prüfung den Anforderungen des Hochvolt-Lehrgangs Stufe 2S: Fachkundige Person (FHV) entspricht, mit dem die Teilnehmer die Fachkunde für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen gemäß der ausgeschriebenen Qualifikationsstufe erlangen.

Das 9-tägige (1×4 Tage / 1×5 Tage) Seminar wird über den BFL und dem ZKF bundesweit ausgeschrieben.

Die Anmeldungen erfolgen entsprechend der jeweiligen Innungszugehörigkeit.

Lehrgangsinhalte:

  • Berufsbezogene Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften
  • Herstellerspezifische Vorgaben, Sicherheitsvorschriften und Schutzmaßnahmen sowie Unfallverhütungsvorschriften
  • Gefährdung von Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz und Maßnahmen zu ihrer Vermeidung
  • Vorschriften gesetzlicher Brandschutz
  • Verhaltensweisen bei Bränden und Maßnahmen zur Brandbekämpfung
  • Verhaltensweisen bei Unfällen
  • Mögliche Umweltbelastungen
  • Geltende Regeln des Umweltschutzes
  • Abfälle vermeiden; Stoffe und Materialien einer umweltschonenden Entsorgung zuführen
  • Möglichkeiten der wirtschaftlichen und umweltschonenden Entsorgung
  • Messtechnische Grundlagen der Fahrzeugelektrik/ -elektronik
  • Prüfverfahren und Prüfmittel anforderungsbezogen auswählen und anwenden
  • Betriebs- & Prüfmittel richtig pflegen, aufbewahren und warten
  • Schaltpläne, Stromlaufpläne, Anordnungspläne und Funktionspläne lesen und anwenden
  • Messen und Prüfen an Systemen
  • Messwerte erfassen, Messfehler abschätzen und mit Solldaten vergleichen
  • Elektrische sowie elektronische Größen und Signale an Baugruppen und Systemen messen, prüfen
  • Elektrische Verbindungen, Leitungen und Leitungsanschlüsse auf mechanische Schäden prüfen
  • Funktion elektrischer Bauteile, Leitungen und Sicherungen prüfen
  • Warten, Prüfen und Einstellen von Fahrzeugen und Systemen
  • Mechanische und elektrische Bauteile, Baugruppen und Systeme auf Verschleiß, Beschädigungen, Dichtheit, Lageabweichungen und Funktionsfähigkeit prüfen
  • Elektrische Leitungen, Anschlüsse und mechanische Verbindungen prüfen
  • Fehler und deren Ursachen mit Hilfe von Schalt- und Funktionsplänen bestimmen
  • Leitungsanschlüsse und Verbindungen herstellen, überprüfen und instand setzen
  • Prüfergebnisse dokumentieren

Die Qualifikationen werden an Aufgaben, die Kundenaufträgen entsprechen, handlungsorientiert und in verknüpfter Form vermittelt.

 

Dauer: 9 Tage ( 4 + 5)

Kosten: € 2.100,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 2.625,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine:

Teil 1: 09. – 12. September 2024 Plätze verfügbar
Teil 2: 07. – 11. Oktober 2024 Plätze verfügbar

ZKF 8 Reparaturen an Caravan und Wohnmobilen

Inhalt ZKF 8 Reparaturen an Caravan und Wohnmobilen

 

Inhalt

  • Instandsetzung und Bearbeitung von Aluminiumaußenhautteilen
  • Einführung in die Ausbeultechnik
  • Außenausbeulen kleiner Dellen
  • Außenausbeulen von großen Beschädigungen
  • Außenausbeulen großer Beschädigungen mit Einsatz von Wärme´
  • Thermisches Einziehen
  • Schadensbild und Reparaturweg
  • Reparaturdurchführung

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 680,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 850,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
25.11.21 – 26.11.21 Plätze verfügbar
25.04.22 – 26.04.22 Plätze verfügbar
07.07.22 – 08.07.22 Plätze verfügbar
10.10.22 – 11.10.22 Plätze verfügbar
05.12.22 – 06.12.22 Plätze verfügbar
Feuchtwangen
noch offen Plätze verfügbar
Magdeburg
noch offen Plätze verfügbar

ZKF 9 Fahrwerksvermessung

Inhalt ZKF 9 Fahrwerksvermessung

 

Fachgerecht angewendet haben kalte Fügeverfahren u. a. entscheidende Vorteile:

  • Keine Temperatureinbringung, dadurch keine Veränderung des Materialgefüges und der Festigkeit
  • Kein Wärmeverzug im Verbindungsbereich
  • Keine Zerstörung des Oberflächenkorrosionsschutz (Blechbeschichtungen)
  • Verbindung verschiedener Materialen möglich (z. B. Stahl mit Aluminium oder Kunststoff)
  • Höhere Festigkeit, Stabilität und Haltbarkeit als konventionelle Schweißverbindungen

 

Im sehr praxisorientierten Lehrgang erhalten die Teilnehmer alle Voraussetzungen und Kenntnisse die für eine fachgerechte Karosserie-Instandsetzung im Bereich Kleben notwendig sind.

 

Inhalt

  • Grundlagen der Kalt – Fügetechnik
  • Materialien und Werkzeuge zur fachgerechten Reparatur
  • Notwendige Vorbereitungsarbeiten
  • Verschiedene Klebetechniken
  • Verschiedene Niettechniken (Stanznieten, Vollnieten)
  • Erkennen und Vermeiden von Fehlern bei Kalt-Fügeverbindungen
  • Ausbau von geklebten Karosserieteilen im Falle einer Wiederholungsreparatur
  • Fachgerechtes Lösen von Nietverbindungen und Neu-Vernietung
  • Arbeiten und Besonderheiten bei hochfesten Nietverbindungen
  • Verarbeitung von Metallspachtel statt Zinn

 

Der Lehrgang orientiert sich hierbei an den Instandsetzungsvorgaben der Hersteller. Die Teilnehmer haben hierbei die Möglichkeit alle Arbeitsschritte selbst durchzuführen und so die gelernten Reparaturmethoden und Fertigkeiten zu erlangen und zu vertiefen. Auf Basis der Herstellervorgaben werden realistische Fahrzeugreparaturen an einer Karosserie durchgeführt.

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 575,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 719,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
22.11.21 – 23.11.21 Plätze verfügbar
28.03.22 – 29.03.22 Plätze verfügbar
09.06.22 – 10.06.22 Plätze verfügbar
19.09.22 – 20.09.22 Plätze verfügbar
24.11.22 – 25.11.22 Plätze verfügbar
Feuchtwangen
noch offen Plätze verfügbar
Magdeburg
noch offen Plätze verfügbar

ZKF10 Hochvoltqualifizierung S3

Inhalt ZKF10 Hochvoltqualifizierung S3

 

Inhalt

  • Grundlagen der Fahrzeugelektrik/-elektronik
  • Messmethoden mit Multimeter
  • Vernetzte Systeme im Kraftfahrzeug und die Auswirkung auf die Diagnose
  • Schaltpläne lesen, Zusammenhänge erkennen und praktische Anwendungen durchführen
  • Strukturierte Vorgehensweise bei der Fehlerdiagnose (Prüfplan)
  • Praxisarbeiten mit verschiedenen Diagnosetestern an modernen europäischen Fahrzeugen
  • Fehlercode auslesen, auswerten und beseitigen
  • Fahrzeug neu programmieren

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 690,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 863,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
04.04.22 – 05.04.22 Plätze verfügbar
06.10.22 – 07.10.22 Plätze verfügbar

ZKF 11 Ausbildung zum Klebepraktiker

Inhalt ZKF 11 Ausbildung zum Klebepraktiker

 

Inhalt

  • Einsatz Oszilloskop im Diagnosegerät
  • Signalformen von Sensoren und Aktoren
  • Unterschiede verschiedener Datenbus-Systeme
  • Einsatz von elektrischen Schaltplänen
  • Moderne Lichtsysteme
  • Moderne Fahrassistenzsysteme
  • Moderne Bordnetzsysteme
  • Messübungen am Fahrzeug der genannten Systeme
  • Durchführung von Programmierung, Grundeinstellungen und Anpassungen mit Diagnosegeräten
  • Möglichkeiten der Re-Programmierung von Steuergeräten
  • Entwickeln von Diagnosestrategien

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 690,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 863,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
28.04.22 – 29.04.22 Plätze verfügbar
08.12.22 – 09.12.22 Plätze verfügbar

ZKF 8 Reparaturen an Caravan und Wohnmobilen

Inhalt ZKF 8 Reparaturen an Caravan und Wohnmobilen

 

Inhalt

  • Instandsetzung und Bearbeitung von Aluminiumaußenhautteilen
  • Einführung in die Ausbeultechnik
  • Außenausbeulen kleiner Dellen
  • Außenausbeulen von großen Beschädigungen
  • Außenausbeulen großer Beschädigungen mit Einsatz von Wärme´
  • Thermisches Einziehen
  • Schadensbild und Reparaturweg
  • Reparaturdurchführung

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 680,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 850,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
25.11.21 – 26.11.21 Plätze verfügbar
25.04.22 – 26.04.22 Plätze verfügbar
07.07.22 – 08.07.22 Plätze verfügbar
10.10.22 – 11.10.22 Plätze verfügbar
05.12.22 – 06.12.22 Plätze verfügbar
Feuchtwangen
noch offen Plätze verfügbar
Magdeburg
noch offen Plätze verfügbar

ZKF 9 Fahrwerksvermessung

Inhalt ZKF 9 Fahrwerksvermessung

 

Fachgerecht angewendet haben kalte Fügeverfahren u. a. entscheidende Vorteile:

  • Keine Temperatureinbringung, dadurch keine Veränderung des Materialgefüges und der Festigkeit
  • Kein Wärmeverzug im Verbindungsbereich
  • Keine Zerstörung des Oberflächenkorrosionsschutz (Blechbeschichtungen)
  • Verbindung verschiedener Materialen möglich (z. B. Stahl mit Aluminium oder Kunststoff)
  • Höhere Festigkeit, Stabilität und Haltbarkeit als konventionelle Schweißverbindungen

 

Im sehr praxisorientierten Lehrgang erhalten die Teilnehmer alle Voraussetzungen und Kenntnisse die für eine fachgerechte Karosserie-Instandsetzung im Bereich Kleben notwendig sind.

 

Inhalt

  • Grundlagen der Kalt – Fügetechnik
  • Materialien und Werkzeuge zur fachgerechten Reparatur
  • Notwendige Vorbereitungsarbeiten
  • Verschiedene Klebetechniken
  • Verschiedene Niettechniken (Stanznieten, Vollnieten)
  • Erkennen und Vermeiden von Fehlern bei Kalt-Fügeverbindungen
  • Ausbau von geklebten Karosserieteilen im Falle einer Wiederholungsreparatur
  • Fachgerechtes Lösen von Nietverbindungen und Neu-Vernietung
  • Arbeiten und Besonderheiten bei hochfesten Nietverbindungen
  • Verarbeitung von Metallspachtel statt Zinn

 

Der Lehrgang orientiert sich hierbei an den Instandsetzungsvorgaben der Hersteller. Die Teilnehmer haben hierbei die Möglichkeit alle Arbeitsschritte selbst durchzuführen und so die gelernten Reparaturmethoden und Fertigkeiten zu erlangen und zu vertiefen. Auf Basis der Herstellervorgaben werden realistische Fahrzeugreparaturen an einer Karosserie durchgeführt.

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 575,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 719,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
22.11.21 – 23.11.21 Plätze verfügbar
28.03.22 – 29.03.22 Plätze verfügbar
09.06.22 – 10.06.22 Plätze verfügbar
19.09.22 – 20.09.22 Plätze verfügbar
24.11.22 – 25.11.22 Plätze verfügbar
Feuchtwangen
noch offen Plätze verfügbar
Magdeburg
noch offen Plätze verfügbar

ZKF10 Hochvoltqualifizierung S3

Inhalt ZKF10 Hochvoltqualifizierung S3

 

Inhalt

  • Grundlagen der Fahrzeugelektrik/-elektronik
  • Messmethoden mit Multimeter
  • Vernetzte Systeme im Kraftfahrzeug und die Auswirkung auf die Diagnose
  • Schaltpläne lesen, Zusammenhänge erkennen und praktische Anwendungen durchführen
  • Strukturierte Vorgehensweise bei der Fehlerdiagnose (Prüfplan)
  • Praxisarbeiten mit verschiedenen Diagnosetestern an modernen europäischen Fahrzeugen
  • Fehlercode auslesen, auswerten und beseitigen
  • Fahrzeug neu programmieren

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 690,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 863,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
04.04.22 – 05.04.22 Plätze verfügbar
06.10.22 – 07.10.22 Plätze verfügbar

ZKF 11 Ausbildung zum Klebepraktiker

Inhalt ZKF 11 Ausbildung zum Klebepraktiker

 

Inhalt

  • Einsatz Oszilloskop im Diagnosegerät
  • Signalformen von Sensoren und Aktoren
  • Unterschiede verschiedener Datenbus-Systeme
  • Einsatz von elektrischen Schaltplänen
  • Moderne Lichtsysteme
  • Moderne Fahrassistenzsysteme
  • Moderne Bordnetzsysteme
  • Messübungen am Fahrzeug der genannten Systeme
  • Durchführung von Programmierung, Grundeinstellungen und Anpassungen mit Diagnosegeräten
  • Möglichkeiten der Re-Programmierung von Steuergeräten
  • Entwickeln von Diagnosestrategien

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 690,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 863,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
28.04.22 – 29.04.22 Plätze verfügbar
08.12.22 – 09.12.22 Plätze verfügbar

ZKF 8 Reparaturen an Caravan und Wohnmobilen

Inhalt ZKF 8 Reparaturen an Caravan und Wohnmobilen

 

Inhalt

  • Instandsetzung und Bearbeitung von Aluminiumaußenhautteilen
  • Einführung in die Ausbeultechnik
  • Außenausbeulen kleiner Dellen
  • Außenausbeulen von großen Beschädigungen
  • Außenausbeulen großer Beschädigungen mit Einsatz von Wärme´
  • Thermisches Einziehen
  • Schadensbild und Reparaturweg
  • Reparaturdurchführung

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 680,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 850,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
25.11.21 – 26.11.21 Plätze verfügbar
25.04.22 – 26.04.22 Plätze verfügbar
07.07.22 – 08.07.22 Plätze verfügbar
10.10.22 – 11.10.22 Plätze verfügbar
05.12.22 – 06.12.22 Plätze verfügbar
Feuchtwangen
noch offen Plätze verfügbar
Magdeburg
noch offen Plätze verfügbar

ZKF 9 Fahrwerksvermessung

Inhalt ZKF 9 Fahrwerksvermessung

 

Fachgerecht angewendet haben kalte Fügeverfahren u. a. entscheidende Vorteile:

  • Keine Temperatureinbringung, dadurch keine Veränderung des Materialgefüges und der Festigkeit
  • Kein Wärmeverzug im Verbindungsbereich
  • Keine Zerstörung des Oberflächenkorrosionsschutz (Blechbeschichtungen)
  • Verbindung verschiedener Materialen möglich (z. B. Stahl mit Aluminium oder Kunststoff)
  • Höhere Festigkeit, Stabilität und Haltbarkeit als konventionelle Schweißverbindungen

 

Im sehr praxisorientierten Lehrgang erhalten die Teilnehmer alle Voraussetzungen und Kenntnisse die für eine fachgerechte Karosserie-Instandsetzung im Bereich Kleben notwendig sind.

 

Inhalt

  • Grundlagen der Kalt – Fügetechnik
  • Materialien und Werkzeuge zur fachgerechten Reparatur
  • Notwendige Vorbereitungsarbeiten
  • Verschiedene Klebetechniken
  • Verschiedene Niettechniken (Stanznieten, Vollnieten)
  • Erkennen und Vermeiden von Fehlern bei Kalt-Fügeverbindungen
  • Ausbau von geklebten Karosserieteilen im Falle einer Wiederholungsreparatur
  • Fachgerechtes Lösen von Nietverbindungen und Neu-Vernietung
  • Arbeiten und Besonderheiten bei hochfesten Nietverbindungen
  • Verarbeitung von Metallspachtel statt Zinn

 

Der Lehrgang orientiert sich hierbei an den Instandsetzungsvorgaben der Hersteller. Die Teilnehmer haben hierbei die Möglichkeit alle Arbeitsschritte selbst durchzuführen und so die gelernten Reparaturmethoden und Fertigkeiten zu erlangen und zu vertiefen. Auf Basis der Herstellervorgaben werden realistische Fahrzeugreparaturen an einer Karosserie durchgeführt.

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 575,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 719,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
22.11.21 – 23.11.21 Plätze verfügbar
28.03.22 – 29.03.22 Plätze verfügbar
09.06.22 – 10.06.22 Plätze verfügbar
19.09.22 – 20.09.22 Plätze verfügbar
24.11.22 – 25.11.22 Plätze verfügbar
Feuchtwangen
noch offen Plätze verfügbar
Magdeburg
noch offen Plätze verfügbar

ZKF10 Hochvoltqualifizierung S3

Inhalt ZKF10 Hochvoltqualifizierung S3

 

Inhalt

  • Grundlagen der Fahrzeugelektrik/-elektronik
  • Messmethoden mit Multimeter
  • Vernetzte Systeme im Kraftfahrzeug und die Auswirkung auf die Diagnose
  • Schaltpläne lesen, Zusammenhänge erkennen und praktische Anwendungen durchführen
  • Strukturierte Vorgehensweise bei der Fehlerdiagnose (Prüfplan)
  • Praxisarbeiten mit verschiedenen Diagnosetestern an modernen europäischen Fahrzeugen
  • Fehlercode auslesen, auswerten und beseitigen
  • Fahrzeug neu programmieren

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 690,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 863,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
04.04.22 – 05.04.22 Plätze verfügbar
06.10.22 – 07.10.22 Plätze verfügbar

ZKF 11 Ausbildung zum Klebepraktiker

Inhalt ZKF 11 Ausbildung zum Klebepraktiker

 

Inhalt

  • Einsatz Oszilloskop im Diagnosegerät
  • Signalformen von Sensoren und Aktoren
  • Unterschiede verschiedener Datenbus-Systeme
  • Einsatz von elektrischen Schaltplänen
  • Moderne Lichtsysteme
  • Moderne Fahrassistenzsysteme
  • Moderne Bordnetzsysteme
  • Messübungen am Fahrzeug der genannten Systeme
  • Durchführung von Programmierung, Grundeinstellungen und Anpassungen mit Diagnosegeräten
  • Möglichkeiten der Re-Programmierung von Steuergeräten
  • Entwickeln von Diagnosestrategien

 

Dauer: 2 Tage
Kosten: € 690,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer (für ZKF Mitgliedsbetriebe) | € 863,- zzgl. MwSt. pro Teilnehmer

Termine

Calw
28.04.22 – 29.04.22 Plätze verfügbar
08.12.22 – 09.12.22 Plätze verfügbar

Kursanmeldung

ZKF

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen.

Translate »